Schluckstörungen

Schluckstörungen treten häufig nach Schädel-Hirn-Traumen, Schlaganfällen oder anderen neurologischen Erkrankungen wie z.B. Multiple Sklerose auf. Auch Operationen im Hals-Nasen-Ohren-Trakt können Schluckprobleme nach sich ziehen.

Die Schluckfähigkeit kann durch ein Training der entsprechenden Muskulatur bzw. Wahrnehmungsbereiche oder durch kompensatorische Strategien verbessert oder länger erhalten werden.

Wir bieten folgende bewährte Behandlungsmethoden an:

  • Fazio-orale Trakt-Therapie (F.O.T.T.)
  • Manuelle Schlucktherapie
  • Neurofunktions!therapie (NF!T)
  • Trachealkanülenmanagement
  • Vibrationsmassage mit dem Z-Vibe
  • Behandlung mit dem NOVAFON
  • K-Taping Therapie